Heimpleite auf ganzer Linie

Facebook Like

Das vorletzte Spiel der Hinrunde bestritten wir gegen den DJK Grün-Weiß Arnsberg. Schnell zeigte sich, das die Arnsberger sich vorsichtig herantasteten um dann bereits in der 9. Minute durch den Treffer von Kapitän Benjamin Koch in Führung zu gehen. Wir hatten einen schlechten Anfang gemacht und wirkten auch weiterhin Lustlos. So wurde der Ball wenn nur widerwillig nach vorne gespielt, sodass den etwa 70 Türkiyemspor-Zuschauern nichts anderes übrig blieb als sich die Haare zu raufen. Interims-Coach Turgay Önbaş der für unseren plötzlich erkrankten Gökay Sarıbaş an der Linie stand ging bald die Puste aus vom dirigieren. In der 28. Minute traf Şafak Üstenci dann endlich zum Ausgleichstreffer, nachdem der Ball wieder hausgemacht mühsam nach vorne herausgearbeitet wurde. So gingen wir mit einem Remis in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Grauenvolle Spiel wie in der ersten Halbzeit. Fehlende Trainingseinheiten, gepaart mit durch Verletzungen und Urlaub fehlenden Spielern, waren dann eine Explosive Mischung um noch unterirdischer zu spielen. Grottenschlecht ist schon fast untertrieben. Jeder hatte was zu meckern und zu sagen, aber kaum jemand tat was er soll. Entscheidungen des Betreuers wurden ebenso lamentiert wie auch Entscheidungen des Schiedsrichters. Im ganzen Kader ist Eray Üstenci der einzige gewesen, der halbwegs seinen Mund halten konnte. Aber dazu hat ja der Vorsitzende nach dem Spiel in der Kabine entsprechend seine Meinung dargelegt. Durch die Tore von Daniel Hunecke (65′ 1:2), und Steven Stratmann (70′ 1:3) legten die Arnsberger immer mehr vor. In der 76. Minute verursachte unsere Abwehr noch einen Handelfmeter, den Mario Habeck unhaltbar für Onurcan Kütük ins untere rechte Eck geschossen hat. Da nützte auch der zarte Aufholversuch in der 87. Minute nichts mehr, als Şafak Üstenci das 2:4 erzielte, was auch der Endstand war. Nach Zwei Minuten Nachspielzeit beendete der Schlusspfiff von Schiedsrichter Rüdiger Müller die Partie. Wir befinden uns somit weiterhin unverändert mit 23 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Wir bedanken uns bei den Gegnern für das faire Spiel und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Schiedsrichter: Rüdiger Müller

Aufstellung Türkiyemspor: Onurcan Kütük, Emrullah Tunç, Eldin Muratovic, Miroslaw Jagiela, Zaki Gahir, Tolga Sezgin, Anatoly Pavlov, İlker Mucuk, Oktay Yılmaz, Nadir Omeiratte, Şafak Üstenci, (Eray Üstenci, Rohat Çetinkaya, Baturhan Üstenci, Gökhan Oğuz)

Aufstellung DJK Grün-Weiß Arnsberg: Dennis Böhm, Calvin Klök, Kai Bartenstein, Mario Habeck, Philipp Münchow, Steven Stratmann, İbrahim Deniz Özgen, Benjamin Koch, Christian Görtz, Daniel Hunecke, Marius Kapteiner, (Dennis Fiedler, Johann Mantsch, Nikolei Schmatok, Nils Disselhoff)