Remis gegen Rot-Weiss Mellen

Facebook Like

12. Spieltag 27.10.13Der 12. Spieltag begann so wie es sich für einen Herbsttag gehört. Stürmisch, Sonnig und Platzregen, alles war drin. Werner Reichelt pfiff pünktlich um 15:00 Uhr das Spiel an. Die Mellener kammen immer wieder zu uns vor, nur die Kugel wollte nicht ins Tor. Wieder und wieder spielten sie unsere Abwehr aus, aber trafen letzendlich nicht zum Abschluss, zu unserem Glück wohlgemerkt. Wir taten uns nämlich unheimlich schwer. Die linke Bahn mit Tolga und Eldin auf Şafak und Oktay funktionierte, auch İlker verteilte die Bälle schön, über Rechts kam Emrullah aber kaum zum Zuge, weil von hinten nichts rüberkam oder bereits im Anmarsch abgeblockt wurde. Das wird mit Sicherheit bei der nächsten Trainingseinheit nochmals besprochen werden müssen. Das einzige Highlight der ersten Halbzeit war nicht das Tor von Şafak Üstenci in der 24. Minute, sondern der Fünffache Torschuss der Mellener, der zum Schluss am Pfosten abgeprallt ist. Des einen Leid des anderen Freud, konnte man da nur sagen. Von Drei Torchancen haben wir Eins gemacht, Mellen hatte 11 Torchancen und sie haben sie zum Glück nicht verwandeln können.

In der zweiten Halbzeit bauten wir noch weiter ab. Mellen war schon geschwächt aber wir glichen uns immer mehr an. Mit anderen Worten, uns ging Buchstäblich die Puste aus. Woher sollten wir auch Puste haben, wenn wir nicht zum Training kommen. Wir hoffen dass es nun auch der letzte kapiert hat, dass man ohne Training keine Kondition und auch keine Taktik aufbauen kann. Erfahrung alleine nützt nunmal nichts. So spielten uns die Mellener in der 80. und 83. Minute an die Wand und versenkten durch Thomas Cordes zwei Tore in unserem Netz, welche unhaltbar für Keeper Onurcan Kütük waren. Flugs stellten sie sich auf Defensiv um und versuchten die verloren geglaubten und durch unser eigenes Unvermögen doch noch erlangten drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Einzig der Freistoß zu unseren Gunsten in der 88. Minute, machte den Jungs um Niko Blüggel und Kai Klewer einen Strich durch die Rechnung. Gökhan Oğuz setzte aus gut 26 Metern Galant seine Spezialität Torwartlupfer um und erzielte kurz vor Schluss noch den Ausgleich. Nach drei Minuten Nachspielzeit, pfiff der Unparteiische das Spiel ab. Somit bleiben wir mit 23 Punkten auf Platz 3 hinter den Punktgleichen Tabellenführern KF 2. Korriku Sundern und SV Bachum/Bergheim. Wir bedanken uns bei den Gegnern für das gute Spiel, und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Schiedsrichter: Werner Reichelt

Aufstellung Türkiyemspor: Onurcan Kütük, İlker Mucuk (80′ Gökhan Oğuz), Emrullah Tunç, Eldin Muratovic, Şafak Üstenci, Ufuk Sarıbaş, Oktay Yılmaz, Nadir Omeiratte, Baturhan Üstenci, Mejdi Daljipi, Tolga Sezgin, (Miroslaw Jagiela, Anatoly Pavlov, Eray Üstenci)

Aufstellung RW Mellen: Florian Kapp, Sebastian Reck, Ingo Arens, Kai Klewer, Niko Blüggel, Mario-Marcus Mesaros, Patrick Schäfer, Frederik Levermann, Gökhan Yalçın, (Thorsten Lenort, Erik Kleine)