Drei Punkte mit Drei Toren holen wir aus Rumbeck

Facebook Like

9. Spieltag 06.10.2013Seit dem 29.05.2011 haben unsere Sportsfreunde vom TuS Rumbeck kein Spiel mehr gegen uns gewonnen. Lediglich ein 2:2 unentschieden im März 2012 war noch als Punkt nach Rumbeck gegangen. Trotz alledem ist es keine Schwache Mannschaft die uns zur heutigen Begegnung zum 9. Spieltag in Rumbeck begrüßte. Die Jungs um Trainer Dirk Schnürch sind in der letzten Saison als Tabellenzweite mit uns zusammen in die B-Liga aufgestiegen. Schiedsrichter Olaf Brink stand also ein Spiel unter Freunden bevor. Zudem ist unser Sponsor AFS Sicherheits-Service-Agentur GmbH & Co. KG auch in Rumbeck beheimatet. Somit war es für uns nicht nur ein Auswärtsspiel bei Freunden, sondern eher ein Auswärtsspiel zu Hause.

Bei bewölktem und gerade abgeebbtem Regen gab der Referee pünktlich um 15:00 Uhr das Spiel frei. Nachdem wir kurz sondiert haben in welche Richtung die Schiffe segeln werden, kam bereits in der dritten Minute der erste Einsatz des Rumbecker Torhüters Stefan Schulte. Von  Minute zu Minute kamen wir immer weiter in die Hälfte der Heimmannschaft. Die langen Bälle und Abstöße der Rumbecker kamen meist als Konter unsererseits immer wieder zurück. So hatte die gesamte Abwehr und das Mittelfeld der Heimmannschaft alle Hände voll zu tun, um dem Torhüter wenigstens etwas die Arbeit zu erleichtern. Trotzdem musste er immer wieder seine Hand dazwischenschieben. Eldin Muratovic, Alex Ivanov und Şafak Üstenci hatten zudem mehrmals Pech, dass das Tor entweder zu klein war oder aber die Latte bzw. die Pfosten sichere Tore verhinderten. Bei Şafak Üstenci war es sogar schon mal so, dass das Tor einfach nur am falschen Ort stand. Einige Meter mehr nach Rechts, Links oder nach Oben hätten einen höheren Score beschert. So endete die erste Halbzeit 0:0.

In der Zweiten Halbzeit waren wir entschlossen, die Drei Zähler mit nach Hause zu nehmen, nur wir taten uns immer noch schwer mit der Größe und Platzierung des Rumbecker Kastens. Der Rumbecker Keeper hatte sich fest vorgenommen, sein Netz sauber zu halten. Dies hat er auch wirklich bravourös gelöst, bis dann in der 69. Minute eine Klasse Flanke von dem gerade vor Zwei Minuten ins Spiel gekommenen Luan Dalipi zu Şafak Üstenci kam, der dann Gnadenlos zum 0:1 einnetzte und damit den Knoten endlich löste. Dann ging es Schlag auf Schlag. Mehrere Eckstöße die sehr gut von der Rumbecker Defensive abgewehrt wurden, kamen spätestens von der Mittellinie zurück und sorgten für Erfolglose Torschüsse. In der 77. Minute flankte Luan Dalipi wieder von Rechts in den Strafraum, den Alex Ivanov zum Torschuss abzog. Der Ball prallte am Oberschenkel von Şafak Üstenci ab, direkt vor die Füße von Tolga Sezgin, der ohne lange zu fackeln aus der Zweiten Reihe aus gut 22 Metern den Ball zum 0:2 in den Kasten der Gastgeber semmelte. Die Gastgeber hatten aber immer noch nicht aufgegeben, und hielten dagegen was das Zeug hielt. Dieser Umstand hielt Şafak Üstenci aber nicht davon ab, in der 83. Minute das 0:3 zu erzielen. In der 87. Minute netzte Oktay Yılmaz zwar ein, aber Schiedsrichter Brink entschied auf Abseits. So blieb es beim 0:3 und damit dem vierten Sieg in Folge, den wir verbuchen konnten. Wir bedanken uns bei den Gastgebern für das Top Spiel und wünschen Ihnen viel Erfolg. Und wer weiß, vielleicht wiederholen wir die Tabellenplatzierung der Saison 2012/2013 und die Jungs vom TuS Rumbeck steigen mit uns zusammen in die A-Liga auf. Aber bis dahin sind es ja noch 21 Spieltage…

Schiedsrichter: Olaf Brink (Sundern)

Aufstellung TuS Rumbeck: Stefan Schulte, Baldur Reichel, Nils Küderling, Christoph Hauke, Daniel Struwe, Chris Kalinowski, Denis Lage, Jan Raseke, Stefan Becker, Alexander Medwedski, Alexander Müller, (Sven Rock, Frank Wistuba, Fabian Nunes)

Aufstellung Türkiyemspor: Onurcan Kütük, Kenan Özkorucu, Ufuk Sarıbaş, Nadir Omeiratte (67′ Luan Dalipi), Alex Ivanov, Eldin Muratovic, Şafak Üstenci, Emrullah Tunç, Tolga Sezgin, Mejdi Daljipi (78′ Oktay Yılmaz), İlker Mucuk (80′ Baturhan Üstenci), (Isak Malici, Anatoly Pavlov)